Mit rund 450 Teilnehmern und starker internationaler Beteiligung fand im Januar 2020 die erste dcrps erfolgreich statt. Sie war auf Anhieb die größte ihrer Art. Es gibt danach keinen Zweifel, die Konferenz zu wiederholen und künftig im Wechsel mit der seit 2003 im Zweijahresrhythmus stattfindenden acrps, der Schwesterveranstaltung für Wechselstrombahnen, zu organisieren.

Zu den Teilnehmern der ersten dcrps zählten Fachleute von Bahnunternehmen und Nahverkehrsbetrieben, Infrastrukturbetreibern, aus der Bahnindustrie, von Consultern und Behörden aus Europa und darüber hinaus. Die zweite dcrps ist für den 10. und 11. März 2022 geplant.

Die dcrps 2022 wird alle DC-Bahnen von 600 V bis 3 kV Nennspannung behandeln, und zwar sowohl Bahnen des städtischen Nahverkehrs (Straßenbahnen, U- und S-Bahnen, Obusse), als auch DC-Fernbahnen. Weitere Themen sind Schnittstellen zur Ladeinfrastruktur elektrischer Busse und elektrifizierte Fernstraßen.

Die Konferenz richtet sich an:
  • Betreiber von DC-Fernbahnen und Nahverkehrsunternehmen
  • Bahnindustrie
  • Ingenieurunternehmen und Consulter
  • Zertifizierungsunternehmen
  • Behörden und Verbände
Inhaltliche Themen der Konferenz sind:
  • Bahnenergieversorgungsanlagen (Bereitstellung, Umformung, Verteilung und Betrieb)
  • Fahrleitungen (Oberleitungen und Dritte Schiene)
  • Erdung und Rückleitung, EMV, Streustromschutz
  • Sekundärtechnik (Steuerungs- und Leittechnik, IT-Sicherheit)
  • Interaktion Bahnenergieversorgung/Fahrzeuge
  • Interaktion AC- und DC-Bahnen
  • Regelwerke
  • Bahnnebenanlagen gespeist mit DC
Call for Papers (Hier geht es zum Flyer!)

Interessenten, die einen Vortrag auf der dcrps 2022 halten wollen, werden gebeten, einen Vorschlag mit Angabe der Referenten, des Themas und einer kurzen Inhaltsangabe (500 Zeichen) per E-Mail einzureichen an dcrps@rail-s.de.
Einsendeschluss ist der 30. Juni 2021. 

Mit der Anmeldung erklären sich die Einsender zu Folgendem verbindlich bereit:
  • Erstellung der Vortragspräsentation (MS PowerPoint) bis 31. Januar 2022
  • Bereitschaft zur Erarbeitung eines Aufsatzes für den Tagungsband bis 10. Januar 2022

Die Einsender werden bis zum 30. August 2021 über die Annahme ihres Beitrags informiert. Referenten werden automatisch als Teilnehmer der Tagung registriert. Ihre Teilnahme ist kostenfrei. Reise- und Hotelkosten sind selbst zu übernehmen. Die Reservierung der Hotels für die Referenten übernimmt die Tagungsorganisation.
Am Vorabend der Veranstaltung (9. März 2022) werden alle Referenten zu einem Empfang in Leipzig eingeladen.

Veranstalter