Blockchain leicht gemacht für KMU und europäische Wertschöpfungsketten

Blockchain ist in der Tat eine Schlüsseltechnologie für die Eisenbahn- und Multimodalitätsbranche, da sie eine neue Art und Weise einführt, Prozesse auf der Grundlage der Unveränderlichkeit von Daten anzugehen. Dies erschließt ein sehr breites und vielfältiges Potenzial an Anwendungen, die Vorteile in Bezug auf Leistung, Sicherheit, Nachhaltigkeit, Betrieb und Geschäftsmodelle bieten. Ein umfassendes Verständnis der Technologie und die Ermittlung von Anwendungsfällen, in denen sie ihre Vorteile für jede Institution entfalten kann, sind daher von grundlegender Bedeutung. Das dreitägige Programm behandelt aktuelle Themen der ERCI Taskforces Cybersecurity in Railways und Multimodal Logistics.

An Tag 1 stellen hochrangige Vertreter der Bahntechnik aktuelle Anwendungen der Blockchain-Technologie vor, u.a. für sicherere Stellwerke, höhere Pünktlichkeit, sicherere Arbeit auf den Gleisen, sowie für die Automatisierung in der Logistik.

Tag 2 beinhaltet Workshops bei denen in Gruppen weitere Anwendungsfälle der Blockchain-Technologie erarbeitet werden, die den Eisenbahn- und Multimodalsektor leistungsfähiger machen und als Rückgrat der gesamten europäischen Wertschöpfungsketten nutzbar sind.

An Tag 3 lernen Sie zudem einen praktischen Anwendungsfall der Blockchain-Technologie anhand einer Wertschöpfungskette des Marmorabbaus und der damit zusammenhängenden logistischen Prozesse kennen.

Agenda

Montag, 20. Juni 202210:00 – 18:00 Uhr
EinführungDer ERCI und die Projekte STARS und EXXTRA
Cybersicherheit im Eisenbahnwesen
Schienengüterverkehr und multimodale Logistik
KEY-NOTE: Aufbau einer EU-Führerschaft in der Blockchain-Technologie
Grundlagen der Blockchain-Technologie
Standardisierung von Blockchain in ISO/TC 307
Use-casesBlockchain für bessere Eisenbahnleistungen
Blockchain für mehr Cybersicherheit bei Eisenbahnsignalen
Blockchain für mehr Sicherheit im Gleisbau
Blockchain für Track & Trace in der multimodalen Logistik
Blockchain für schnellere und effizientere Logistik
Blockchain für die Hafenlogistik
Barrieren und HerausforderungenQualifikationen und organisatorische Fähigkeiten
Energieverbrauch
Blockchain-Interoperabilität
Smart Contracts
Dienstag, 21. Juni 202210:00 – 18:00 Uhr
Zusammenfassung von Tag 1
Arbeit und Vernetzung mit Akteuren der Eisenbahn und der multimodalen LogistikPräsentationen von Stakeholdern über potenzielle neue Anwendungsfälle
Plenardiskussionen
Brainstorming und Arbeitsgruppen
ThemenBlockchain für Cybersecurity
Blockchain für die Wertschöpfung bei „Made in“-Produkten
Blockchain für den Kampf gegen gefälschte Waren/Komponenten
Blockchain für die Verfolgung und Rückverfolgung der Qualität oder Nachhaltigkeit von Produkten und Materialien
Blockchain für das Management der Lieferkette
Blockchain für die Verfolgung und Rückverfolgung von Inspektionen und Wartungsdiensten
Blockchain für autonomes Fahren und Digitales Automatisches Kuppeln von Eisenbahn-Güterwagen
Erschließung von Potenzialen durch die Integration von neuen Technologien (u.a. Additive Fertigung, KI, Digitalen Zwillingen)
Mittwoch, 22. Juni 202209:30 – 17:30 Uhr
Exkursion
„Vom Stollen zum Hafen“
Besuch des Carrara-Marmorsteinbruchs und des Hafens von Marina di Carrara
Entlang der Lieferkette von Marmor – Verfolgen des Prozesses von der Beschaffung bis zur Verschiffung unter der Anwendung der Blockchain-Technologie

Die Teilnahme ist kostenfrei. Veranstaltungssprache ist Englisch. Empfehlungen zu An- und Abreise sowie für Unterkünfte stellen wir Ihnen gerne bereit. Sprechen Sie uns einfach an!

Förderung Ihrer Reise durch EU-Mittel

Da die Veranstaltung im Rahmen des EXXTRA-Projekts als „ClusterXchange“ organisiert ist, besteht die Möglichkeit, den teilnehmenden Institutionen (eine Person je Institution), eine
pauschale Erstattung für Reisekosten in Höhe von 450 € anzubieten. Folgende Organisationen können grundsätzlich von der Pauschale profitieren:

  • KMU
  • Clusterorganisationen
  • Forschungszentren

Anmeldung

Sie sind interessiert? Dann melden Sie sich schnellstmöglich bei Herrn Rico Siegmund unter rico.siegmund@rail-s.de. Die Registrierung ist nur noch bis 23. Mai 2022 möglich und die Plätze sind begrenzt.