Schon seit Längerem stehen das Bahntechnikcluster Rail.S und der Bahntechnologie Campus Havelland im lockeren Austausch. Jetzt, mit dem aktuellen Bundesprogramm „Zukunft Schienengüterverkehr“, ist es die beste Zeit, um gemeinsam weitere Schritte zu gehen.

Gemeinsam laden wir Sie zu einem Online-Kick-off zur clusterübergreifenden Vernetzung von Rail.S und BTC Havelland ein. Neben der Vorstellung der Netzwerke bringt Ihnen Frau Holtkämper vom Deutschen Zentrum für Schienenverkehrsforschung das auf den Schienengüterverkehr zugeschnittene Förderprogramm „Zukunft Schienengüterverkehr“ samt aktueller FuE-Projektbeispiele näher. Zudem erhalten die Teilnehmer im Rahmen der „Members & Friends“ Pitch-Session die Möglichkeit, ihr Unternehmen/ihre Institution und/oder ihre FuE-Projektidee kurz vorzustellen, um neue Kontakte zu knüpfen oder Impulse für neue (gemeinsame) FuE-Projekte zu setzen. Nach erfolgreichem Online-Kick-off wird eine physische Netzwerkveranstaltung schnellstmöglich folgen!

Der Bahntechnologie Campus Havelland in Wustermark, westlich von Berlin, ist ein Wissenschafts- und Wirtschafts-Campus auf dem Gelände eines privat geführten Rangierbahnhofs mit ehemaligen Bahnbetriebswerk. Schwerpunktmäßig werden Themen im Bereich des Schienengüterverkehrs behandelt. Vor allem durch den einfachen Zugang zur Schieneninfrastruktur kann der BTC eine optimale Verzahnung von Theorie und Praxis abbilden. So besteht über enge Partnerschaften die Möglichkeit der Nutzung der anliegenden Infrastruktur und der vorhandenen Serviceeinrichtungen. Am BTC Havelland hat sich im Frühjahr 2021 das Netzwerk RAIL-BB gegründet das strategischen Partnerschaften über den Standort hinaus anstrebt. Es bindet Forschungseinrichtungen sowie Teststrecken in räumlicher Nähe zum BTC Havelland mit ein.

Rail.S zählt mit über 100 Vereinsmitgliedern aus Wirtschaft und Wissenschaft zu den größten Bahntechnikclustern in Deutschland. Ob Kooperationsprojekte, Absatzförderung oder Zugang zu internationalen Märkten – als Austausch- und Vernetzungsplattform agiert Rail.S stets mit dem Ziel, insbesondere die mittelständischen Bahnzulieferunternehmen zu stärken. Zugleich ist Rail.S Träger des Innovationsclusters SET4FUTURE. SET4FUTURE ist die „FuE-Abteilung“ des Vereins und gehört zu den vier ausgewählten Clustern, die seit Juli 2018 durch den Freistaat Sachsen gefördert werden.

Programm

10.00 Uhr Begrüßung
10.05 Uhr Kurzvorstellung der Netzwerke Rail.S und BTC Havelland
Christin Lorenz, Clusterkoordinatorin, Rail.S e. V.
Andreas Guttschau, Geschäftsführer BTC Havelland GmbH und Vorstandsvorsitzender RAIL-BB e. V.
10.30 Uhr Das Bundesprogramm „Zukunft Schienengüterverkehr“ – Status Quo und aktuelle Projektbeispiele
Meike Holtkämper, Projektleiterin Z-SGV, Deutsches Zentrum für Schienenverkehrsforschung beim Eisenbahn-Bundesamt
11.00 Uhr Members & Friends: Interaktive Pitch-Session und Projektwerkstatt der Teilnehmer
zum virtuellen Kennenlernen, Vernetzen sowie zur Anbahnung gemeinsamer Projekte im Rahmen des Innovationsclusters SET4FUTURE (Anmeldung bis zum 15.06.2021 unter info@rail-s.de)
12.00 Uhr vsl. Ende

Anmeldung:

Wenn Sie an der Online-Veranstaltung teilnehmen möchten senden Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff „Rail.S meets BTC“ an info@rail-s.de. Sie erhalten einen Tag vor Veranstaltung den Zugangslink.

Anmeldung für einen Teilnehmer-Pitch :

Sie möchten die Gelegenheit nutzen und Ihr Unternehmen / Ihre Institution und/oder Ihre FuE-Projektidee zum Thema Schienengüterverkehr im Rahmen eines Teilnehmer-Pitches kurz vorstellen? Dann teilen Sie uns dies bitte mit Ihrer Anmeldung spätestens bis zum 15.06.2021 mit. Gern können Sie auch ohne persönlichen Pitchbeitrag an der Veranstaltung teilnehmen.

 

Signet_gruen

Das Innovationscluster SET4FUTURE wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.