Langsam fahrende Züge oder Haltepunkte führen oft zu langen Annäherungszeiten bei Bahnübergängen. Dies ist vielfach der einzige Grund zur Ausrüstung der BÜSA mit einem Vollabschluss, wenn diese Zeit größer als 240s wird. Mit der digitalen Anrückmeldung kann das vermieden und die BÜSA mit Halbschranken ausgerüstet werden.

Nach erfolgreicher Durchführung der Workshopreihe „Digitale Anrückmeldung | Vermeidung von Vollabschlüssen bei Bahnübergängen“ in den vergangenen Jahren und der anhaltenden Nachfrage, führt der Rail.S e. V. diese im November 2022 in Hannover fort. Der Workshop wird gemeinsam mit der Siemens Mobility GmbHDr. Graband & Partner und der DB Netz AG durchgeführt.

In diesem Workshop besprechen wir die Möglichkeiten und Grenzen dieser neuen digitalen Technologie. Außerdem werden entsprechende Planungsgrundlagen für Projektbeteiligte und Entscheider diskutiert.

Agenda

09:30 UhrRegistrierung
10:00 UhrBegrüßung und Ablauf des Workshops, Ziele
Martina Meissner (DB Netz AG),  Olaf Seemann (DB Netz AG), und Robert Busse (Siemens Mobility GmbH)
10:15 UhrBÜSA mit LzH/ LzHH, Grundsätze und Vorgaben
Oliver Groß (DB Netz AG)
10:30 UhrVermeidung von Vollabschlüssen mit der digitalen Anrückmeldung, Optimierungsprinzipien
Robert Busse (Siemens Mobility GmbH)
12:00 UhrMittagspause
13:00 UhrZwei Praxisbeispiele einer Ausführungsplanung zur Vermeidung von Vollabschlüssen
Ingo Warnecke (Dr. Graband & Partner GmbH)
13:30 UhrDigitaler Anrückmelder: Erläuterung der Hilfsmittel für die Planungsphase
Thomas Kohlmeyer (Siemens Mobility GmbH)
14:00 UhrKaffeepause
14:20 UhrBÜSA-fahrstraßenüberwacht, FSÜ – digitalisiert und standardisiert
Stephan Wallasch (DB Netz AG)
15:00 UhrInnovative Funklösungen in der LST bei EOW
Andreas Fischer (Siemens Mobility GmbH)
15:30 UhrAbschlussdiskussion
16:00 UhrEnde der Veranstaltung

Programmänderungen vorbehalten.

Veranstaltungsort

LEONARDO HANNOVER
Tiergartenstraße 117
30559 Hannover
T +49 (0)511 510 30
F +49 (0)511 510 351 0

Im Hotel steht für den 7. bis 8. November 2022 ein Abrufkontingent zur Verfügung. Unter dem Stichwort „Rail.S“ können nach Verfügbarkeit bis 26. September 2022 Zimmer zu folgenden Konditionen abgerufen werden:

Einzelzimmer: 94,00 € inkl. Frühstück pro Zimmer pro Nacht

Doppelzimmer: 134,00 € inkl. Frühstück pro Zimmer pro Nacht

Teilnahmegebühr

Rail.S-Mitglieder: EUR 150,00 € netto / EUR 178,50 brutto

Nicht-Mitglieder: EUR 200,00 € netto / EUR 238,00 brutto

In der Teilnahmegebühr sind Speisen und Getränke während der Veranstaltung sowie Tagungsunterlagen enthalten. Es gelten die AGB des Rail.S e. V.
Anmeldeschluss: 31. Oktober 2022

Organisatoren

 

powered by eveeno.de